Altöttinger Liebfrauenbote

Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

 

Glaube und Leben

Jesus Christus begegnen – Ein Impuls von Kapuzinerpater Br. Bernd Kober, Salzburg, zum Kirchweihsonntag im Jahreskreis C: Qui multum peregrinantur, rarum sanctificantur – wer viel pilgert, wird selten heilig, so formuliert Thomas von Kempen schon im Jahr 1418 in seinem Buch "Die Nachfolge Christi". Ein kritisches Wort – vielleicht und gerade im Altöttinger Liebfrauenboten. Ist doch ...

Brief aus dem Himmel – Tröstliche Gedanken für Trauernde – von Pastoralreferentin Ingrid Weißl: Eine trauernde Mutter, der ich diese Frage auch gestellt habe, zeigte mir einen Text, den sie als sehr tröstlich erlebt hatte. Von einer Freundin hatte sie diesen "Brief aus dem Himmel" bekommen. Seit dem Tod ihres Sohnes liest sie ihn jeden Tag mehrmals durch. Mit ihrer Erlaubnis veröffentliche ich ihn hier, als Ermutigung ...

 

Weltmissionsmonat

"Nicht nur Geben, sondern auch Nehmen und Lernen" – Pater Christian Tauchner SVD über Mission gestern und heute: Im Gespräch mit dem Altöttinger Liebfrauenboten spricht Pater Christian Tauchner SVD, Direktor des Missionswissenschaftlichen Instituts der Steyler Missionare in Sankt Augustin, über Fehler der Vergangenheit und was Mission heute bedeutet und bewirken kann – in Deutschland und der Welt ...

"Mission heißt wahrnehmen" – Von Deutschland ins Outback und zurück: Bruder Bernd Ruffing SVD im Porträt: Eigentlich hätte Bruder Bernd nicht gedacht, dass er einmal Steyler Missionar werden würde. In seiner Heimatpfarrei war ein solcher als Seelsorger tätig, sein Vater und sein Großvater gingen bei den Steylern in die Schule und er selbst begann bereits mit 16 Jahren in der Altenpflege im Steyler Seniorenheim St. Wendel zu arbeiten – nur wenige Kilometer von seinem Geburtsort entfernt. "Der Orden lag mir einfach viel zu nah", verrät er lächelnd. "Das wäre wirklich langweilig gewesen!" Und doch ist es so gekommen. Warum? ...

 

Kirche und Welt

"Wir werden die Rechnung bezahlen müssen" – Christen in großer Sorge nach Türkei-Einmarsch in Nordost-Syrien: Erzbischof Hindo ist sicher: "Wir Christen werden die Rechnung bezahlen müssen." Der Nahost-Kirchenrat fordert Schutz für die Einheit Syriens. Auch um die Stabilität des Irak herrscht Sorge nach dem Einmarsch der Türkei ...

 

Nachrichten

Papst würdigt neue Heilige: Fünf neue "Vorbilder" – Nachrichten aus Kirche und Welt ...

 

Zeitgeschehen

Keine Toleranz für den Hass – Wut und Solidarität in Halle nach Anschlag auf Synagoge: Am Tag nach dem Anschlag von Halle kommen hunderte Menschen zur Synagoge und zeigen ihre Solidarität. Doch viele empfinden neben Trauer auch Wut – über die Tat und den zunehmenden Antisemitismus und Rassismus im Land ... – Außerdem: Interview mit dem Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr

 

Reportage

Füllhorn der Zukunft – Wie Misereor und seine Partner im Amazonas-Dschungel "Felder des Überflusses" schaffen

 

Portrait

"Amazonien hat mein Herz berührt" – Die deutsche Ordensfrau Birgit Weiler kämpft für die Indigenen am Amazonas: Manche würden die stundenlangen Bootsfahrten auf den Flüssen des Amazonasgebietes für eintönig halten. Für Birgit Weiler ist es eine willkommene Zeit der Ruhe und Meditation. "Ich liebe es, wenn stundenlang die Landschaft an mir vorbeizieht, mit den Grünschattierungen des Waldes und den Anlegestellen der Dörfer", sagt die Missionsärztliche Schwester und promovierte Theologin. Sie ist ...

Heilige der Woche – Kurzportrait der seligen Celina Chludzinska von Borzecka (1833-1913): Celina Chludzinska von Borzecka erfuhr in den dunklen Stunden ihres Lebens immer wieder das Licht aus der Höhe und fühlte sich daher tief mit der Auferstehung Christi verbunden. Sie wurde ...

 

Portrait / Glaubenszeugnis

"Wir brauchen Gott in unserem Leben" – Der Banker Markus Huber  (36) will Priester werden und den Menschen Gott und die Bibel nahebringen: Seit genau 20 Jahren ist Markus Huber Mitarbeiter der heutigen "VR – meine Raiffeisenbank", zuletzt fünf Jahre als Geschäftsstellenleiter in Altötting und seit eineinhalb Jahren als Bereichsdirektor in Traunreut. Nun ging diese berufliche Ära für den 36-Jährigen aus Aschau am Inn (Lkr. Mühldorf) abrupt zu Ende. Am Freitag, 13. September, hat er den Schreibtisch in seinem Büro im Raiffeisen-Gebäude in Traunreut geräumt – nicht etwa für einen Aufstieg in höhere Bank-Ränge, sondern um Priester zu werden ...

 

Altötting / Wallfahrt / Bistum Passau

"Es lebe Christus, der König" – Gemeinschaft der Familie Mariens: Priesterweihe von Korbinian Glasl durch Kardinal Mauro Piacenza: Für Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl, den Hausherrn der Stiftspfarrkirche St. Phi-lippus und Jakobus Altötting, war es eine große Freude, am Samstag, 28. September, anlässlich der Priesterweihe von Korbinian Maria Glasl von der Gemeinschaft der Familie Mariens, als Hauptzelebranten und Prediger bei der Pontifikalmesse S.E. Kardinal Mauro Piacenza begrüßen zu dürfen, ebenso die vielen anwesenden Priester mit P. Paul Sigl ...

Mosaike aus der Wallfahrt – Pilgergruppen in Altötting

"Anspruchsvoller und ehrlicher" – Passaus Bischof Stefan Oster zur "Firmung ab 16": Der Passauer Bischof Stefan Oster hält es für "anspruchsvoller und ehrlicher", junge Katholiken erst ab 16 Jahren zu firmen. Die verbreitete Praxis, das Sakrament schon Zwölfjährigen zu spenden, entspreche in den meisten Fällen nicht den Kernaussagen des Zweiten Vatikanischen Konzils  ...

 

Hintergrund

Die ersten Fundamentalisten waren Christen – Theologe Urban über die Ursprünge eines viel genutzten Begriffs: Wenn heutzutage von Fundamentalismus die Rede ist, dann meist im Zusammenhang mit extremen Strömungen des Islam. Dabei kommt der Begriff eigentlich aus dem christlichen Raum, näherhin aus den USA, wie der evangelische Theologe Christoph Urban (41) im Interview erläutert. Urban, im Hauptberuf Seelsorger im Moselort Konz, hat sich in seiner soeben erschienenen Doktorarbeit mit der Geschichte des Begriffs auseinandergesetzt – und dabei einige überraschende Einsichten gewonnen ...

Umstrittenes Wahrzeichen – Vor 100 Jahren wurde die Pariser Basilika Sacré-Coeur geweiht: Die Pariser Basilika Sacré-Coeur ist ein Touristenmagnet – aber auch ein ungeliebtes Symbol gegen die alternative Linke der Stadt. Ihr Bau vertrieb damals nicht nur die Bohème vom Montmartre ...

 

Ratgeber Buch / Interview

"Der Mensch war für Gott da" – Autor Preisendörfer über Musik und Alltag in der Barockzeit: Nach Luther und Goethe wandelt der „Zeitreisende“ Bruno Preisendörfer nun auf den Spuren von barocken Komponisten. „Als die Musik in Deutschland spielte“ lautet der Titel seines neuen Buches. Im Interview erläutert der 62-jährige Bestseller-Autor, was uns mit den Menschen verbindet, die vor 300 Jahren lebten – und warum Johann Sebastian Bach im privaten Umgang eher ein Polterer war ...

 

Kunst und Kultur

Geprägte Großtaten – Römische Architekturmedaillen in der Staatlichen Münzsammlung München: Um sich zu verewigen, aber auch um ihre Macht zu demonstrieren, gaben die Päpste seit Beginn der Neuzeit auf Medaillen geprägte Porträts in Auftrag. So ließ Papst Sixtus V. sein Bildnis von Domenico Poggini auf eine ...

 

Dichtung und Wahrheit

Herbstphilosophie – Der See ist ruhig geworden. So, als würde er trauern, dass jetzt die Sommerherrlichkeit vorbei ist. Die große Salweide, die mitten im See steht, verliert jeden Tag mehr Blätter. Bald wird sie ganz kahl sein und frierend den Herbststürmen ausgesetzt. Und die vielen ... – Eine Kurzgeschichte von Maria Stiefl-Cermak

 

Unterhaltung

Roman "Sommerflucht" von Katharina Conrad, Rätsel und Witze ...

"Der Kinderbote" – Geschichten und Rätsel für die Jüngsten