Altöttinger Liebfrauenbote

Rund 7.000 Regensburger Fußwallfahrer erreichten am Pfingstsamstag Altötting – Gottesdienst mit Bischof Rudolf Voderholzer

190 rote Rosen für die Gottesmutter

Rund 7.000 Regensburger Fußwallfahrer haben am Pfingstsamstag, 8. Juni, den Gnadenort in Altötting erreicht – viele Anliegen hatten sie im Gepäck, außerdem 190 Rosen. Es waren exakt so viele rote Rosen, wie mittlerweile Wallfahrten aus der Donaustadt ins "Herz Bayerns" stattgefunden haben. Laut Bischof Rudolf Voderholzer brachten die Pilger der Gottesmutter nicht nur einen großen Blumenstrauß, sondern "mehr noch": "unser freudiges, glaubensfrohes Herz". Der Regensburger Bischof zelebrierte die große Pilgermesse in der St. Anna-Basilika und erklärte in seiner Predigt, wie sich bereits auf Erden "ein Stück Himmel" erleben lasse.
→ Lesen Sie hier weiter

Wallfahrt der Legio Mariae mit rund 7.000 Teilnehmern – Gottesdienst mit Weihbischof Bernhard Haßlberger

"Jesus geht mit uns den Weg unseres Lebens"

Weit über 20.000 Wallfahrer haben am Pfingst-Wochenende Altötting erreicht. Eine der größten Gruppen ist traditionell die Legio Mariae in Bayern, die jedes Jahr am Pfingstmontag im "Herzen Bayerns" ankommt. Mit rund 7.000 Teilnehmern zogen sie heuer am 10. Juni über den Kapellplatz. Der Münchner Weihbischof Bernhard Haßlberger versicherte ihnen in seiner Predigt in der St. Anna-Basilika: "Jesus geht mit uns den Weg unseres Lebens."
→ Lesen Sie hier weiter

Mosaike aus der Wallfahrt

Weit über 20.000 Fußwallfahrer haben am Pfingst-Wochenende Altötting erreicht, darunter sehr große Gruppen mit mehreren tausend Teilnehmern wie aus Regensburg und München. Darüber hinaus kamen sehr viele kleinere und mittelgroße Gruppen – hier eine kleine Auswahl:
→ Lesen Sie hier weiter