Altöttinger Liebfrauenbote

Zum 85. Todestag von Kardinal Franz Ehrle SJ und 90. Jahrestag der Lateranverträge

Der "Erfinder" des Vatikanstaats

Vor 90 Jahren – am 11. Februar 1929 – wurde mit dem Abschluss der Lateranverträge zwischen Italien und dem Heiligen Stuhl die sogenannte Römische Frage beigelegt und der Staat der Vatikanstadt errichtet. Kaum bekannt ist, dass ein konkreter Vorschlag für das spätere Gebiet des Vatikanstaats bereits dreizehn Jahre vorher (1916) von dem deutschen Jesuitenpater Franz Ehrle stammt und im Staatsvertrag 1929 fast genauso übernommen wurde. In welcher Weise griff der gelehrte Jesuit Franz Ehrle in dieses politisch delikate Thema ein und ist Ehrle im Wesentlichen der geistige Urheber des 1929 errichteten Staatsgebiets der Vatikanstadt? Dieser Frage ist unser Autor nachgegangen.
→ Lesen Sie hier weiter