Altöttinger Liebfrauenbote

Abt Mauritius Choriol plädiert für einen bewussteren Umgang mit Nahrungsmitteln und mehr Selbstgekochtes

"Mit Leib und Seele dabei sein"

Er kennt die moderne Molekularküche ebenso wie uralte Hausrezepte. Mauritius Choriol, Abt der saarländischen Abtei Tholey, ist Koch aus Leidenschaft. Lange Zeit arbeitete er in einer luxemburgischen Sterneküche, ehe er sich für ein Leben im Kloster entschied. "Da hört man die Stimme Gottes deutlicher", sagt Choriol. Noch immer aber steht er gern im Gästehaus des Klosters am Herd, wo auch mal Hummersalat auf den Tisch kommen kann. "Crépinette de pied de porc (Schweinefuß im Netz)" gehört zu den Lieblingsspeisen des gebürtigen Elsässers, der auch gern mal den Lebensmitteleinkauf in einem der ältesten Klöster Deutschlands besorgt. Günter Schenk sprach in Tholey mit dem Abt und Küchenkenner.
→ Lesen Sie hier weiter

Diözesanwallfahrt München-Freising der katholischen Frauengemeinschaft (kfd)

Wo der Glaube zu Hause ist

Am 4. Oktober hatte die katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd) München-Freising zur diesjährigen Diözesanwallfahrt in die St. Anna-Basilika nach Altötting eingeladen. Auf das Motto "Frieden.Heimat.Geben" - drei Worte mit Bedacht und bewusst ausgewählt, wie es die Diözesanvorsitzende Regina Braun in ihrer Begrüßungsansprache zum Ausdruck brachte – gingen in der Andacht am Vormittag Frau Dr. Hildegard Gosebrink, Leiterin der Landesstelle Frauenseelsorge Bayern, und beim Gottesdienst am Nachmittag der kfd-Präses P. Dr. Korbinian Linsemann OSB, St. Bonifaz München, näher ein.
→ Lesen Sie hier weiter