Altöttinger Liebfrauenbote

52. Altöttinger Pilgerfahrt nach Passau und Parzham

Auf den Spuren Bruder Konrads

Im Zeichen des Bruder-Konrad-Jubiläumsjahres stand die 52. Altöttinger Pilgerfahrt am 3. Fastensonntag, 4. März mit dem Ziel Passau und Parzham. Unter der geistlichen Leitung von Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl und bestens organisiert vom Wallfahrts- und Verkehrsbüro mit Direktorin Ulrike Kirnich als Hauptverantwortliche machten sich 350 Pilger des Pfarrverbands sowie der Pfarreien im Umland unter dem Jahresmotto "Jesu Kreuz – unser Buch" auf den Weg. Was eine Wallfahrt mit unserem Leben zu tun hat, das verdeutlichte Diözesanbischof Stefan Oster beim festlichen Pontifikalgottesdienst im Passauer St. Stephans-Dom.
→ Lesen Sie hier weiter

Zweite Altöttinger Fastenpredigt mit Domkapitular Msgr. Manfred Ertl

Die Weite des Himmels finden

Vom "Pilgerweg" des jungen Johann Birndorfer bis hin zu seinem Ordenseintritt sprach Msgr. Manfred Ertl in der zweiten von insgesamt vier Altöttinger Fastenpredigten am 1. März in der Stiftspfarrkirche. Der Passauer Domkapitular predigte zum Thema "Aus der Dunkelheit ins Licht" und stellte über den hl. Br. Konrad in dessen Jubiläumsjahr fest: Wer die Weite des Himmels gefunden hat, den kann auch keine weltliche Enge mehr bedrücken.
→ Lesen Sie hier weiter