Altöttinger Liebfrauenbote

Pilgerherbergsleiter auf dem Jakobsweg

"Wir sind die Seele des Camino"

Sie sind Krankenpfleger und Seelsorger in Personalunion, Psychologen, Hausmeister, Wasserservierer, Abfallentsorger, Ansprechpartner in Dauerbereitschaft. Sie sind die Nähte, die das Gesamtgewebe des Pilgerwesens auf dem Jakobsweg still zusammenhalten. Oder, wie es Andreas Fischli, 66, Pensionär aus Basel, ausdrückt: "Wir sind die Seele des Camino." Gemeint sind "Hospitaleros" und "Hospitaleras", die Pilgerherbergsleiter und -leiterinnen, die in Spanien auf dem Camino de Santiago, wie der Jakobsweg auf Spanisch heißt, den Dienst am Nächsten tun. – Außerdem: Jakobsweg – Neues Rekordjahr ...

Bistum Passau öffnet den Weg für die Erneuerung der Firmpastoral

"Firmung mit 16"

Im Bistum Passau sollen junge Katholiken künftig erst ab 16 Jahren gefirmt werden. Bisher sind die Empfängerinnen und Empfänger dieses Sakraments in der Regel zwischen zwölf und 14 Jahre alt. 2019 wird die Firmung daher dort, wo dies bisher praktiziert worden sei, ausgesetzt.
→ Lesen Sie hier weiter

Vierter MC-Einkehrtag mit abschließender Lichterfeier

"Das Kreuz ist mein Buch"

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der St. Magdalenakirche mit Blasiussegen und abschließender Lichterfeier schloss am Samstag, 3. Februar der letzte von vier Einkehrtagen 2018 der Marianischen Männerkongregation im Franziskushaus Altötting. Insgesamt waren 328 Sodalen zu den Exerzitien gekommen, an denen sich MC-Präses Bruder Georg Greimel – wie sollte es im Bruder-Konrad-Jubiläumsjahr auch anders sein – mit dem Leben und Wirken des hl. Klosterpförtners auseinandersetzte.
→ Lesen Sie hier weiter