Altöttinger Liebfrauenbote
Gute Laune bei der Marianischen Männerkongregation. Bild: Eucharistische Prozession mit Fahnenabordnungen von der St. Anna-Basilika zur Gnadenkapelle auf dem Kapellplatz.
Gute Laune bei der Marianischen Männerkongregation. Bild: Eucharistische Prozession mit Fahnenabordnungen von der St. Anna-Basilika zur Gnadenkapelle auf dem Kapellplatz.

MC-Herbsthauptfest mit dem Passauer Bischof Stefan Oster – Über 1.500 Teilnehmer

"Der Glaube ist Aufgabe jedes Einzelnen"

Stefan Burghart bleibt Präfekt der Marianischen Männerkongregation Altötting (MC); bei den in dreijährigem Turnus stattfindenden Vorstandswahlen erhielt er ein einstimmiges Ergebnis. Der Passauer Bischof Stefan Oster sprach beim Festgottesdienst zum diesjährigen MC-Herbsthauptfest am 17. September in der St. Anna-Basilika über die Fähigkeit zu vergeben. Beim anschließenden Treffen der MC-Obmänner im Kongregationssaal ging es vor allem um das Thema "Neuevangelisierung".

Bischof Stefan Oster diskutiert mit den Obmännern der MC im Kongregationssaal ...
Bischof Stefan Oster diskutiert mit den Obmännern der MC im Kongregationssaal ...
... und spricht mit MC-Sodalen vor der Basilika.
... und spricht mit MC-Sodalen vor der Basilika.

Über 1.500 Gläubige kamen zum Festgottesdienst, 46 Fahnenabordnungen aus den einzelnen MC-Pfarrgruppen demonstrierten den katholischen Glauben – von einer "Glaubenskrise" oder "einer schwindenden Volkskirche" war hier wenig zu spüren und auch Bischof Oster war "froh und dankbar, dass wir hier so eine große Gemeinschaft der Glaubenden haben", wie er in seiner Predigt in der Basilika sagte.

Dennoch dominierte das anschließende Obmännertreffen im Kongregationssaal vor allem die Frage, wie sich wieder mehr Menschen für den Glauben begeistern ließen – Stichwort "Neuevangelisierung". Bischof Oster sprach das Thema selbst an, aber auch die Fragen der Obmänner an den Bischof drehten sich darum: Ob es nicht sinnvoll wäre, extra Kurse anzubieten, die Laien in der "Glaubensweitergabe" schulen, fragte ein Sodale; ein anderer wandte ein, dass es viele Leute gebe, die ihren Glauben außerhalb der Kirche privat lebten. Für Bischof Oster ist eben dieser Rückzug ins Private das eigentliche "Desaster": wenn 90 Prozent der Getauften nicht mehr in die Kirche gehen und sich damit "von der Quelle des kirchlichen Lebens", der Eucharistie, abwenden. Er wandte jedoch ein, dass er mit den MC-Sodalen eigentlich "die Falschen" anspreche, denn gerade durch ihren in Gemeinschaft gelebten Glauben seien diese Vorbilder. Bischof Oster ist bewusst, dass diese durch die "Volkskirche" geprägte Frömmigkeit heute nicht mehr selbstverständlich sei und er gab zu, dass auch er "kein Patentrezept" zur Neuevangelisierung habe. Dennoch kann er der zunehmenden Säkularisierung der Gesellschaft auch Positives abgewinnen: In der sogenannten Volkskirche, wie sie lange im vergangenen Jahrhundert existierte, seien viele Gläubige um die Entscheidung herumgekommen, ob sie denn nun wirklich christlich seien; viel zu oft hätten Gläubige die inhaltlichen Fragen des Glaubens an die Pfarrer und Bischöfe verwiesen und sich selbst nicht allzu sehr darum gekümmert. Heute gehe eben dies nicht mehr: "Glaube ist Aufgabe jedes Einzelnen", betonte Bischof Oster. Jeder Katholik müsse heute seinen Glauben erklären können. Bischof Oster empfahl, Beziehungen zu pflegen, den Glauben in kleineren Gruppen zu leben und "hoffen, dass daraus etwas erwacht". Ausdrücklich dankte er den Obmännern, dass "Sie bewusst christlich leben".

Wie bereits zuvor in seiner Predigt, erzählte Bischof Oster von seiner gerade erst beendeten Reise nach Brasilien in die Passauer Partnerdiözese Alagoinhas. Die Brasilianer hatten laut Bischof Oster eine "neue Idee": ein regelmäßiges Rosenkranz-Gebet nur für Männer, da sich diese oft nicht zu den vielen Frauen in die Kirche "trauen". Das funktioniere recht gut, meinte der Bischof und merkte an: So neu sei diese Idee eigentlich auch wieder nicht; bei der MC gebe es das gemeinsame Rosenkranz-Gebet bereits seit Jahrhunderten.

Rosenkranz "fest verankert"

MC-Präses Br. Georg Greimel applaudiert dem frisch gewählten MC-Präfekten Stefan Burghart.
MC-Präses Br. Georg Greimel applaudiert dem frisch gewählten MC-Präfekten Stefan Burghart.
Vorstandswahlen (v.l.): Schriftführer Reinhard Frauscher, MC-Präses Br. Georg Greimel, MC-Ehrenpräfekt Maximilian Posch, Bischof Stefan Oster, MC-Präfekt Stefan Burghart, Schatzmeister Manfred Trübenbach, 2. Assistent Georg Hell sen., 1. Assistent Re
Vorstandswahlen (v.l.): Schriftführer Reinhard Frauscher, MC-Präses Br. Georg Greimel, MC-Ehrenpräfekt Maximilian Posch, Bischof Stefan Oster, MC-Präfekt Stefan Burghart, Schatzmeister Manfred Trübenbach, 2. Assistent Georg Hell sen., 1. Assistent Reinhold Hammer.

In der Tat ist das Rosenkranz-Gebet in der im Jahr 1599 gegründeten MC Altötting noch "fest verankert", wie MC-Präfekt Stefan Burghart in seiner kurzen Ansprache an die Sodalen sagte. Auch die Entwicklung der Mitgliederzahlen sei so schlecht nicht: Immerhin ein Viertel sei im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel berichtete, dass die MC in diesem Jahr "deutlich mehr Neuaufnahmen" verbucht habe als im Jahr davor. 130 Obmänner aus den rund 200 Orts- und Pfarrgruppen der MC kamen zum Treffen in den Kongregationssaal und bestätigten den MC-Präfekten Burghart, der das Amt seit 2011 innehat, mit einem einstimmigen Ergebnis.

Außerdem gewählt wurden Reinhold Hammer als 1. Assistent, Georg Hell sen. als 2. Assistent, Reinhard Frauscher als Schriftführer und Manfred Trübenbach als Schatzmeister – letzterer löst Heinz Schreck ab, der nach über zehn Jahren im Amt vom MC-Vorstand verabschiedet wurde. Neu gewählt in den 17-köpfigen Konsult wurden Willi Kopietz und Michael Spermann; bestätigt wurden Alois Burggraf, Gerhard Eber, Georg Hell jun., Josef Jetz, Josef Kopietz, Christoph Meilner, Bernhard Neumeier, Friedrich Obermaier, Josef Ochmann, Albert Pollety, MC-Sekretär Michael Reiser, Franz Steiner, Eugen Weber, Christian Wiesenbart und Franz-Xaver Wimmer.

Zuvor hatte Bischof Oster den Festgottesdienst in der Basilika zelebriert, der von der Altöttinger Hofmusik unter der Leitung von Karlmann Kanzler gewohnt eindrucksvoll musikalisch gestaltet wurde. Mit am Altar waren MC-Präses Br. Georg und die Stiftskanoniker Johann Pfaffinger und Josef Starnecker sowie die Diakone Georg Hifinger und Ulrich Bork (Hamburg). Die Ministranten kamen dieses Mal aus Malgersdorf. Fünf Sodalen legten nach einjähriger Mitgliedschaft ihre Lebensweihe ab. Am Gottesdienst nahmen u.a. teil die beiden stellvertretenden Landräte Stefan Jetz und Konrad Heuwieser, Zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner, MdB Stephan Mayer und MdL Martin Huber.

"Dein Leben gehört Christus"

Bischof Oster predigte frei und ging dabei durch die Besucherreihen.
Bischof Oster predigte frei und ging dabei durch die Besucherreihen.
Feier der Eucharistie.
Feier der Eucharistie.
Bischof Stefan Oster gratuliert einem Sodalen zur Lebensweihe.
Bischof Stefan Oster gratuliert einem Sodalen zur Lebensweihe.
MC-Präfekt Stefan Burghart (l.) und MC-Präses Br. Georg Greimel (M.) bei der Aufnahme von Neusodalen.
MC-Präfekt Stefan Burghart (l.) und MC-Präses Br. Georg Greimel (M.) bei der Aufnahme von Neusodalen.

Über drei "sehr herausfordernde Texte" predigte Bischof Oster. "Dein Leben gehört nicht Dir selbst, es gehört Christus – das ist unser Heil", stellte er mit Bezug auf die 2. Lesung (Röm 14, 7-9) fest. Der Bischof predigte frei, ging durch die Reihen der Kirche und sprach die Gottesdienstbesucher direkt an, was letztere im Anschluss an die Predigt mit Applaus quittierten. Ja, es sei sehr schwer "in dieser Gesellschaft ein Christ zu sein", gab Bischof Oster zu. Doch die Kirche brauche "auch Dich, Dein Zeugnis, Deine Verantwortung", sagte er und fügte hinzu: es mache einen Menschen auch glücklicher, wenn er eine "innerste Aufgabe" habe und sich nicht immer alles um ihn selbst drehe.

Zur Herausforderung Christ zu sein gehört für den Bischof auch die "Fähigkeit zu vergeben", wie er mit Blick auf die 1. Lesung (Sir 27, 30 - 28, 7) und das Evangelium (Mt 18, 21-35) erklärte. Mehr noch: Die Fähigkeit zu vergeben müsse "uns eigentlich von allen anderen unterscheiden", sagte er. Jesus habe schließlich sogar seinen Mördern vergeben und sei für die Sünden der Menschen gekreuzigt worden. Es gebe im Leben viele Gründe, zornig zu sein, es gebe darüber hinaus auch "grundlose Gier, Verachtung, Zorn". Dies zeige, dass niemand "aus sich selbst heraus" vergeben könne wie Jesus. Dies gehe nur in einer "inneren Verbindung mit Christus". Menschen würden letztlich "immer dem ähnlicher, den sie lieben", erklärte der Bischof. Wer den Glauben in Gemeinschaft lebe und durch das Gebet eine lebendige Beziehung zu Jesus pflege, der könne auch Jesu Kraft zu vergeben lernen.

Über gelebten Glauben sprach auch MC-Präses Br. Georg bei der Neuaufnahmefeier in der Basilika am Nachmittag; acht Männer ließen sich dabei feierlich in die MC aufnehmen. "Gott ruft jeden von uns auch heute – es liegt an uns darauf zu antworten", stellte er fest. Mit Blick auf das Evangelium von der "Verheißung der Geburt Jesu" betonte er "fünf Elemente, ehrlich 'Ja' zu sagen": ansprechbar sein, zuhören, Einwände zulassen, die eigenen Grenzen erkennen und Gott vertrauen sowie Gottes Wirken zulassen. Nach dem Gottesdienst fand traditionell die Eucharistische Prozession über den Kapellplatz mit Statio vor der Gnadenkapelle statt. Für die musikalische Gestaltung sorgten die "Gebrüder Bernhart".

Auch im kommenden Jahr erwartet die MC wieder "hohen Besuch", wie MC-Präses Br. Georg beim Obmännertreffen ankündigte: Zum Frühjahrshauptfest im März 2018 hat sich der Salzburger Erzbischof Franz Lackner angekündigt; zum nächsten Herbsthauptfest wird der ehemalige Benediktiner-Abtprimas Notker Wolf kommen. Auch der Vorsitzende der bayerischen sowie auch der deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, der zuletzt im März 2010 mit den MC-Sodalen gefeiert hatte, wäre womöglich wieder ein Kandidat für eines der Hauptfeste in der nahen Zukunft, denn wie Bischof Oster beim Obmännertreffen versicherte, betone Kardinal Marx gegenüber den Bischöfen immer wieder: "Altötting ist uns ein bayerisches Anliegen!"

Text: Michael Glaß, Fotos: Roswitha Dorfner

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)

Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug der Fahnenabordnungen in die Basilika.
Feierlicher Einzug in die Basilika.
Feierlicher Einzug in die Basilika.
Bischof Stefan Oster und MC-Präses Br. Georg Greimel gratulieren einem Sodalen zur Lebensweihe.
Bischof Stefan Oster und MC-Präses Br. Georg Greimel gratulieren einem Sodalen zur Lebensweihe.
Bischof Stefan Oster und MC-Präses Br. Georg Greimel gratulieren einem Sodalen zur Lebensweihe.
Bischof Stefan Oster und MC-Präses Br. Georg Greimel gratulieren einem Sodalen zur Lebensweihe.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Feier der Eucharistie mit Bischof Stefan Oster.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf und dem Malgersdorfer MC-Obmann Franz-Xaver Guggenberger.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf und dem Malgersdorfer MC-Obmann Franz-Xaver Guggenberger.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf.
Bischof Stefan Oster gratuliert dem "neuen alten" MC-Präfekten Stefan Burghart zur Wahl.
Bischof Stefan Oster gratuliert dem "neuen alten" MC-Präfekten Stefan Burghart zur Wahl.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Statio vor Gnadenkapelle; MC-Präses Br. Georg Greimel mit der Monstranz.
Statio vor Gnadenkapelle; MC-Präses Br. Georg Greimel mit der Monstranz.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf.
Bischof Stefan Oster mit den Ministranten aus Malgersdorf.
Bischof Stefan Oster segnet eine junge Gottesdienst-Teilnehmerin.
Bischof Stefan Oster segnet eine junge Gottesdienst-Teilnehmerin.
Bischof Stefan Oster im Gespräch mit einem Sodalen.
Bischof Stefan Oster im Gespräch mit einem Sodalen.
Bischof Stefan Oster bei der Diskussion mit MC-Obmännern im Kongregationssaal.
Bischof Stefan Oster bei der Diskussion mit MC-Obmännern im Kongregationssaal.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.
Eucharistische Prozession.