Altöttinger Liebfrauenbote

Salesianer Don Boscos engagieren sich in Ghana gegen die Ausbeutung von Mädchen und Jungen

Verkaufte Kindheit

Sie graben mit bloßen Händen nach Gold, hantieren mit gefährlichen Chemikalien oder tauchen nach verhedderten Fischernetzen: Dass Kinder arbeiten müssen, oft unter lebensgefährlichen Bedingungen, ist im westafrikanischen Ghana grausamer Alltag. Die Salesianer Don Boscos helfen Mädchen und Jungen, die aus den Fängen ihrer Ausbeuter befreit werden konnten, und bieten ihnen eine Perspektive. Diese Hilfe ist nur einer von vielen Arbeitsbereichen der Salesianer in Ghana. Seit nunmehr 25 Jahren ist der Orden, unterstützt von den deutschsprachigen Provinzen, in dem westafrikanischen Land aktiv.
→ Lesen Sie hier weiter

"Bibel in Eisen": Kassel zeigt fromme Motive auf Ofenplatten des 16. Jahrhunderts

Glühende Glaubensbekenntnisse

Um 1550 stieg Hessen zu einem der wichtigsten Produktionsstandorte für gusseiserne Bibelöfen auf. Sie fanden Abnehmer im Heiligen Römischen Reich, Nordfrankreich, England und Skandinavien. Anfangs beheizten die damals neuartigen mehrstöckigen Kastenöfen vor allem Repräsentationsräume in Burgen, Schlössern, Klöstern und Rathäusern. Später fand auch das wohlhabende Bürgertum Gefallen an diesen Prestigeobjekten für die gute Stube. Das Hessische Landesmuseum in Kassel stellt rund 30 großformatige Ofenplatten aus, deren Motivreichtum vom Sündenfall bis zum Jüngsten Gericht reicht.
→ Lesen Sie hier weiter