Altöttinger Liebfrauenbote
Mit Gnadenbildkopie auf dem Altar und Kräuterbuschen in der Hand: An Mariä Himmelfahrt bezeichnete Bischof Stefan Oster in der St. Anna-Basilika Altötting als "Vorhof zum Paradies".
Mit Gnadenbildkopie auf dem Altar und Kräuterbuschen in der Hand: An Mariä Himmelfahrt bezeichnete Bischof Stefan Oster in der St. Anna-Basilika Altötting als "Vorhof zum Paradies".

Patrozinium Unserer Lieben Frau und Festtag Mariä Himmelfahrt in Altötting

Im "Vorhof zum Paradies"

"Schön, dass wir an diesem strahlenden Tag zusammen sind und unseren Glauben feiern mit Maria in unserer Mitte", freute sich Diözesanbischof Stefan Oster in der übervollen St. Anna-Basilika am Dienstag, 15. August, dem Festtag Mariä Himmelfahrt und zugleich Patrozinium der Gnadenkapelle. Aus diesem Anlass wurde die Gnadenbildkopie zum Festgottesdienst in feierlicher Prozession mit den Fahnenabordnungen der hiesigen Vereine und Verbände übertragen und fand Aufstellung im Hochaltar der Basilika.

An Mariä Himmelfahrt segnet Diözesanbischof Stefan Oster vor der Altöttinger Gnadenkapelle den kleinen Lukas und dessen Papa. Zahlreiche Gläubige feierten mit dem Bischof gemeinsam das Patrozinium der Heiligen Kapelle und das Fest der Aufnahme Mariens
An Mariä Himmelfahrt segnet Diözesanbischof Stefan Oster vor der Altöttinger Gnadenkapelle den kleinen Lukas und dessen Papa. Zahlreiche Gläubige feierten mit dem Bischof gemeinsam das Patrozinium der Heiligen Kapelle und das Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel.

Der stellvertretende Wallfahrtsrektor, Kapuzinerpater Norbert Schlenker, hieß neben der Geistlichkeit, allen voran Diözesanbischof Dr. Stefan Oster als Hauptzelebranten und Prediger sowie die Gäste aus Politik mit Staatsminister Joachim Herrmann, MdB Stefan Mayer, MdL Ingrid Heckner, MdL Dr. Martin Huber, Landrat Erwin Schneider und für die Stadt Altötting Ersten Bürgermeister Herbert Hofauer sowie Vertreter des Stadtrats und Pfarrgemeinderats herzlich willkommen.

Der feierliche Vorabendgottesdienst (musikalisch gestaltet von einer Männerschola der Altöttinger Kapellsingknaben unter Leitung von Herbert Hager) mit großer Lichterprozession (musikalische Gestaltung durch die Musikkapelle Altötting) am 14. August, und der Festgottesdienst an Mariä Himmelfahrt (Musik: Kapellchor und -orchester unter Leitung von Max Brunner mit Mozarts Krönungsmesse) wurden vom Fernsehsender "k-tv" aufgezeichnet.

Dass Staatsminister Joachim Herrmann "Bayern als Vorhof zum Paradies" bezeichne, sei nur verständlich, so Bischof Oster, zugleich erlaubte sich der Passauer Oberhirte eine kleine Korrektur und erhob Altötting zum Vorhof zum Paradies. Dies tat der Diözesanbischof aus gutem Grund, denn der Gnadenort Unserer Lieben Frau ist jährlich Anziehungspunkt für Tausende Pilger aus nah und fern.

Bischof Stefan Oster erklärte dann in der Predigt den Zusammenhang zwischen "dem Himmel" und "Maria" wobei er sich auf die 1. Lesung aus der Offenbarung des Johannes berief. In Maria – die mit Leib und Seele in den Himmel Aufgenommene, in der Mutter des Herrn – vergegenwärtige sich die höchste und innigste Gottesnähe. "Maria, die Gottesmutter, birgt das Geheimnis der Gegenwart Gottes, ihres Sohnes, Jesus Christus und ist da als Wohnung Gottes in der Welt."

"Christentum ist nie unpolitisch"

Lichterprozession am Vorabend zum Festtag Mariä Himmelfahrt (von links): stellvertrender Landrat Stefan Jetz, Altöttings Pfarrvikar Deva Gudipalli, Bischof Severine aus Tansania und Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl.
Lichterprozession am Vorabend zum Festtag Mariä Himmelfahrt (von links): stellvertrender Landrat Stefan Jetz, Altöttings Pfarrvikar Deva Gudipalli, Bischof Severine aus Tansania und Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl.

Auch der hl. Pfarrer von Ars, dessen Festtag wir vor wenigen Tagen gefeiert hätten, habe uns die Liebe zu Gott und das Gebet empfohlen. Erstere verdeutliche das Handeln zur Ehre Gottes und zur Ehre der Menschen. Das Gebet zeige uns auf, den liebenden Blick des Vaters in der Welt wahrzunehmen, zugleich unsere von Gott übertragenen Aufgaben und Berufungen verantwortungsbewusst zu erfüllen.

"Christentum", so betonte Bischof Oster, "ist nie zuerst Politik, aber auch nie unpolitisch". Denn wir alle hätten eine Aufgabe in dieser Welt, sei es zum Schutz der Familie, für die Menschenwürde, die Bewahrung der Schöpfung und für Gerechtigkeit.

Nach der Weihe der Kräuterbuschen und dem Schlusssegen wurde die Gnadenbildkopie zur Gnadenkapelle feierlich rückübertragen.

Auch am Vorabend, der Vigilfeier zu Mariä Himmelfahrt mit Wallfahrtsrektor und Stadtpfarrer, Prälat Günther Mandl als Hauptzelebranten, waren Gäste sowohl aus Kirche, u.a. Bischof Severine aus Tansania, wie aus Politik, u.a. Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber, zugegen. Wallfahrtsrektor Mandl erinnerte an das Treffen der Wallfahrtsrektoren vier großer, deutschsprachiger Wallfahrtsorte Mitte März hier am Gnadenort: "Gnadenorte sind nicht vom Menschen gemacht, sondern göttliche Vorsehung", betonte Mandl und verwies auf "Altötting, einer dieser Leuchttürme des Glaubens, der Heil und Segen bringt für die Welt, nach dem diesjährigen Wallfahrtsmotto: 'Mit Maria zu Jesus'."

Eine Marienvesper am Nachmittag in der Stiftspfarrkirche mit Stadtpfarrer und Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl – gestaltet von der Schola Autingensis – und das Ave in der Gnadenkapelle brachten den Festtag Unserer Lieben Frau zu einem würdigen Abschluss.

Text und Fotos: Roswitha Dorfner

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)

Lichterprozession auf dem Kapellplatz.
Lichterprozession auf dem Kapellplatz.
Altöttinger Trachtenjugend bei der Lichterprozession am Vorabend zum Festtag.
Altöttinger Trachtenjugend bei der Lichterprozession am Vorabend zum Festtag.
Altöttinger Trachtenjugend bei der Lichterprozession am Vorabend zum Festtag.
Altöttinger Trachtenjugend bei der Lichterprozession am Vorabend zum Festtag.
Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl begrüßt MdL Marcel Huber, im Hintergrund MdB Stephan Mayer.
Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl begrüßt MdL Marcel Huber, im Hintergrund MdB Stephan Mayer.
Lichterprozession (von links) MdL Ingrid Heckner, Gerold Tandler, MdL Marcel Huber mit Ehefrau, Bürgermeister Herbert Hofauer mit Ehefrau Geli.
Lichterprozession (von links) MdL Ingrid Heckner, Gerold Tandler, MdL Marcel Huber mit Ehefrau Adelgunde, Bürgermeister Herbert Hofauer mit Ehefrau Geli.
Stellvertretender Wallfahrtsrektor P. Norbert Schlenker, Vorbeter bei der Lichterprozession.
Stellvertretender Wallfahrtsrektor P. Norbert Schlenker, Vorbeter bei der Lichterprozession.
Kinder mit Kräuterbuschen.
Kinder mit Kräuterbuschen.
Feierliche Prozession.
Feierliche Prozession.
Feierliche Prozession.
Feierliche Prozession.
Stellvertretender Wallfahrtsrektor P. Norbert Schlenker (von links), Diakon Thomas Zauner, Bischof Stefan Oster, Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl.
Stellvertretender Wallfahrtsrektor P. Norbert Schlenker (von links), Diakon Thomas Zauner, Bischof Stefan Oster, Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl.
Gabenbereitung in der Basilika.
Gabenbereitung in der Basilika.
Eucharistiefeier.
Eucharistiefeier.
Bischof Stefan Oster begrüßt eine junge Pilgerin.
Bischof Stefan Oster begrüßt eine junge Pilgerin.
Feierliche Rückübertragung der Gnadenbild-Kopie.
Feierliche Rückübertragung der Gnadenbild-Kopie.
Feierliche Rückübertragung der Gnadenbild-Kopie.
Feierliche Rückübertragung der Gnadenbild-Kopie.
Bischof Stefan Oster begrüßt Staatsminister Joachim Herrmann.
Bischof Stefan Oster begrüßt Staatsminister Joachim Herrmann.
Bischof Stefan Oster begrüßt Landrat Erwin Schneider, im Hintergrund Bürgermeister Herbert Hofauer.
Bischof Stefan Oster begrüßt Landrat Erwin Schneider, im Hintergrund Bürgermeister Herbert Hofauer.
Stadträtin Christine Burghart (von links), MC-Präfekt Stefan Burghart, Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Luise Hell und stellvertretender Landrat Stefan Jetz.
Stadträtin Christine Burghart (von links), MC-Präfekt Stefan Burghart, Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Luise Hell und stellvertretender Landrat Stefan Jetz.
Pilgerin mit einer Muttergottes-Darstellung.
Pilgerin mit einer Muttergottes-Darstellung.
Abordnung des Altöttinger Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB).
Abordnung des Altöttinger Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB).
Ein junger Pilger mit Kräuterbuschen auf dem Kapellplatz.
Ein junger Pilger mit Kräuterbuschen auf dem Kapellplatz.
Diakon Thomas Zauner mit der Gnadenbild-Kopie.
Diakon Thomas Zauner mit der Gnadenbild-Kopie.
Diakon Thomas Zauner mit dem Gnadenbild bei der Lichterprozession.
Diakon Thomas Zauner mit dem Gnadenbild bei der Lichterprozession.
Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl mit dem Gnadenbild bei der Lichterprozession.
Wallfahrtsrektor Prälat Günther Mandl mit dem Gnadenbild bei der Lichterprozession.