Altöttinger Liebfrauenbote

Altötting setzt auch Ehrenbürger Benedikt XVI. ein Denkmal

Zwei Päpste am Kapellplatz

Die Wallfahrtsstadt Altötting, der sich Papst em. Benedikt XVI. seit seiner Kindheit eigenen Aussagen zufolge aufs Engste verbunden fühlt, setzt ihrem Ehrenbürger ein Denkmal: Anlässlich des zehnten Jahrestages des Pastoralbesuches wird der Privatsekretär von Joseph Ratzinger, Kurienerzbischof Georg Gänswein, am 11. September eine Statue an der Außenmauer des Kongregationssaales, nur einen Steinwurf von der Hl. Kapelle und dem Gnadenbild entfernt, enthüllen und segnen. So erhält Benedikts Abbild einen Platz neben jenem von Vorgänger Johannes Paul II., das im Nachgang von dessen Besuch 1980 hier angebracht wurde.
→ Lesen Sie hier weiter

Erste Altöttinger Fastenpredigt mit Spiritual Dr. Andreas Schmidt

Zwei Hände der Barmherzigkeit

"Der barmherzige Vater" (Lk 15,11-32) war Thema der ersten Altöttinger Fastenpredigt am 18. Februar in der Stiftspfarrkirche. Dr. Andreas Schmidt stellte fest, dass Gottes Barmherzigkeit zwei Seiten habe, und er erklärte, was diese beiden "Hände der Barmherzigkeit" so besonders macht.
→ Lesen Sie hier weiter