Altöttinger Liebfrauenbote
Eingang zum Altöttinger Christkindlmarkt.
Eingang zum Altöttinger Christkindlmarkt.

Altöttinger Christkindlmarkt eröffnet

Zur Vorfreude auf Weihnachten

Der Altöttinger Christkindlmarkt ist eröffnet. Der feierlichen Eröffnung ging auch heuer am 25. November die besinnliche und nicht weniger festliche Andacht mit Weihe der Adventskränze und Herbergskästchen voran.

Prälat Günther Mandl weihte während des besinnlichen Gottesdienstes in der Stiftspfarrkirche den Adventskranz und ...
Prälat Günther Mandl weihte während des besinnlichen Gottesdienstes in der Stiftspfarrkirche den Adventskranz und ...
... die Herbergskästchen, die nach alter Tradition im Advent von Familie zu Familie weitergereicht werden.
... die Herbergskästchen, die nach alter Tradition im Advent von Familie zu Familie weitergereicht werden.

Der Adventkranz stehe in der Vorfreude auf das kommende Weihnachtsfest im Mittelpunkt, erinnerte Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl; der Kranz symbolisiere Gottes Herrlichkeit. Die Farbe Grün stehe für die Hoffnung, die Kerzen für die vier Jahreszeiten, Himmelsrichtungen sowie Elemente, das Kerzenlicht für die Erleuchtung durch die nahende Geburt des Herrn, aber auch eine Erleuchtung der Herzen. "Denn", so Stadtpfarrer Mandl weiter, "der Adventskranz ist zugleich ein Bittsteller an unser Mitgefühl: 'Öffnet Türen und Geldbeutel, teilt mit den Armen der Welt!'" Gestaltet wurde die hl. Messe mit adventlichen Klängen von jungen "Stubenmusikern" der Berufsfachschule für Musik.

Ein großes Lob erhielt der Altöttinger Christkindlmarkt unter anderen von Msgr. Bernhard Kirchgessner. Als der Leiter der Künstlerseelsorge der Diözese Passau im "Haus Papst Benedikt XVI." eine Ausstellung zum Weihnachtsfestkfreis eröffnete, stellte er fest: Der Christkindlmarkt hebe sich "wohltuend von den üblichen Verkaufsmärkten" ab, denn "hier gibt es etwas zu kaufen, was tatsächlich mit Weihnachten zu tun hat".

In der Tat ist auch heuer wieder für reichhaltiges weihnachtliches Angebot gesorgt: Von Krippenfiguren über Holzschnitzerein oder Töpferwaren bis hin zu Gewürzen und Backwaren und Glühwein ... Auch spezielle Angebote für Kinder und ein Musikprogramm sind geboten. Einige Eindrücke vermitteln unsere unten folgenden Fotos:

Text: red, Fotos: Roswitha Dorfner

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)