Altöttinger Liebfrauenbote

Altöttinger Christkindlmarkt 2015 – Marienbrunnen im Zentrum

Lichter, Düfte, Klänge

Lichter, Dufte und Klänge verbinden sich beim Altöttinger Christkindlmarkt ab dem ersten Adventswochenende zu einer vorweihnachtlichen Traumwelt. Die ca. 80 Verkaufsstände des Christkindlmarktes, eingefasst vom Kirchenrund des Kapellplatzes, sind sorgfältig ausgewählt, um den Besuchern ein hochwertig kunstgewerbliches und ein vielseitig kulinarisches Angebot zu präsentieren. "Jetzt wünsche ich mir nur noch Schnee", so Christine Burghart, Vorsitzende des veranstaltenden Altöttinger Wirtschaftsverbands angesichts des milden Novemberwetters während der Pressekonferenz zum Christkindlmarkt 2015.

Täglich jeweils um 17 Uhr nimmt sich der heilige Nikolaus viel Zeit fur seine jungen Fans, die ihm bei seinem Rundgang ganz persönlich begegnen und mit einem kleinen Geschenk belohnt werden. An den Wochenenden hat er auch seine bereits bekannten Altöttinger Engerl dabei. Der Klang der Weihnachtszeit ist täglich live auf der Christkindlmarktbuhne zu erleben. Die Besucher erwartet ein hochwertiges Programm mit Chören und Bläsergruppen bis hin zu Bigbands – wie stets bei freiem Eintritt.

Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes stellte Erster Bürgermeister Herbert Hofauer vor: der Marienbrunnen im Zentrum des Marktes zeigt sich heuer in einem neuen Kleid. Das Kunstwerk erstrahlt im Lichtschein geschützt von einer neuen Glasverkleidung. Erstmals werden die über 400 LED-Lampen zum Abschluss der Christkindlmarkt-Eröffnung am 27. November – gemeinsam mit den Lichtern des großen Christbaums – erstmals eingeschaltet.

Lichteffekte am Rathaus

Zuvor weiht Stiftspropst Günther Mandl um 17 Uhr in der Stiftspfarrkirche die Adventskränze und um 17.45 Uhr beginnt die Eröffnungsfeier mit Bläserchor und Liedern von Chören. Erster Bürgermeister Herbert Hofauer und Christine Burghart begrüßen Fieranten und Besucher. "Ehrengast" der Eröffnungsfeier ist aber traditionell der Nikolaus höchstpersönlich, der mit seinem Hofstaat, einer reizenden Engelschar, heuer wieder vom Rathaus aus, die Festgemeinde willkommen heißt. Auf das "Sternenregen-Feuerwerk" müssen die Besucher allerdings dieses Mal verzichten – dafür werden sie erstmals mit Lichteffekten am Rathaus entschädigt.

Text: Wolfgang Terhörst, Fotos: Roswitha Dorfner

Öffnungszeiten: Freitag, 27. November bis Sonntag, 20. Dezember 2015, Montag bis Donnerstag von 14 bis 20 Uhr, Freitag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Weitere Informationen über Stände und das gesamte Programm gibt es beim Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting (Kapellplatz 2a, Tel. 08671 5062-19) oder im Internet unter der Adresse www.christkindlmarkt-altoetting.de oder als App für das Smartphone über den App Store von Apple oder den Google Play Store.