Altöttinger Liebfrauenbote

Die Mädchen in einem Slum von Kampala leiden besonders unter katastrophalen Hygienebedingungen

"Eigentlich haben wir gar nichts"

Ja, es gibt ihn tatsächlich: den Welttoilettentag am 19. November, erstmals ausgerufen im Jahr 2001. Was zunächst merkwürdig anmutet, hat einen ernsten Hintergrund: eine Milliarde Menschen weltweit haben keine Toilette. Bis heute ist das Fehlen angemessener hygienischer Sanitäranlagen für mehr als vierzig Prozent der Weltbevölkerung ein gravierendes Problem. Der Welttoilettentag der Vereinten Nationen soll die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft wachrütteln und Tabus beseitigen. Das angestrebte Ziel: Die Regierungen sollen mindestens drei Prozent ihrer Ausgaben für Sanitär- und Wasserversorgung aufwenden.
→ Lesen Sie hier weiter

Pilgerleitertagung 2015 im Franziskushaus Altötting

An einem Strang ziehen

Am Freitag, 6. November, versammelten sich im großen Saal des Franziskushauses Altötting zirka sechzig Pilgerführer zur alljährlichen Tagung auf Einladung der Wallfahrtsleitung des Gnadenortes. Die Zusammenkunft war erkennbar von einem Geist der Gemeinsamkeit geprägt.
→ Lesen Sie hier weiter

Weltweit erste Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle kommt nach Niederbayern

Mit dem Segen aus Rom

Die weltweit erste Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle soll auf einer Anhöhe von 452,5 Metern im niederbayerischen Luftkurort Thurmansbang entstehen. Die Kosten für den rund 20 Quadratmeter Bau schätzt Initiatorin Erika Graswald-Böhme auf rund 150.000 Euro. Vorgesehen sei, das Geld über Spenden und Sponsoring-Aktionen aufzubringen. Das Bauwerk selbst soll aus einem Ziegelmauerwerk bestehen mit einer Holz-Dachkonstruktion.
→ Lesen Sie hier weiter