Altöttinger Liebfrauenbote

Bischof em. Wilhelm Schraml feiert 80. Geburtstag mit Pontifikalmesse in der Gnadenkapelle

Menschen zu Christus führen

Mit einer Pontifikalvesper im Passauer Stephansdom hatten am 21. Juni der amtierende Bischof Stefan Oster seinen 50. und der emeritierte Bischof Wilhelm Schraml seinen 80. Geburtstag gefeiert. Für Bischof Wilhelm war es eigentlich eine Vorfeier. So lud er fünf Tage später an seinem 80. Geburtstag, am 26. Juni, seinen Nachfolger, das Domkapitel und die Altöttinger Geistlichkeit zu einer Pontifikalmesse in die Gnadenkapelle ein, um bei der Gnadenmutter von Altötting Dank zu sagen.

Bischof em. Wilhelm Schraml und Bischof Stefan Oster bei der Pontifikalmesse in der Gnadenkapelle.
Bischof em. Wilhelm Schraml (r.) und Bischof Stefan Oster bei der Pontifikalmesse in der Gnadenkapelle.

"Ich will hintreten zum Altar des Herrn, der meine Freude ist von Jugend auf, und ihn um sein Erbarmen bitten für die Zeit meines 80-jährigen Lebensweges, der unvollkommen und in Sünde war", sagte Bischof em. Schraml zu Beginn der Pontifikalmesse. Als Zeichen der Freundschaft sah es Schraml, dass so viele frühere Mitarbeiter im priesterlichen Dienst und Weggefährten gekommen waren. Er dankte vor allem auch Bischof Stefan, dass er sich Zeit genommen habe.

Der amtierende Diözesanbischof fand in seiner Predigt viele Worte des Lobes und der Anerkennung für den Jubilar: "Ich kenne Dein unmittelbares Wirken hier in unserem Bistum einerseits nur aus den Berichten darüber, nicht aus eigener Erfahrung; andererseits mache ich nun doch schon über ein Jahr eine Menge an Erfahrungen damit, wie Du das Bistum übergeben hast. Deine vielfältige Sorge um die würdig gefeierte Liturgie und die Anbetung ist ein zentraler Aspekt, die Sorge um die Eheleute und Familien ein weiterer, wichtiger", stellte Bischof Oster fest. Er hob auch die Mühe seines Vorgängers um die gute Ausbildung und Begleitung der Priester, vor allem auch der jungen Generation hervor, außerdem dessen Sorge um stabile finanzielle und personelle Strukturen im Bistum.

Bischof Oster: Kontinuität trotz anderen Stils

Bischof Stefan Oster gratuliert Bischof em. Wilhelm Schraml vor der Gnadenkapelle.
Bischof Stefan Oster (r.) gratuliert Bischof em. Wilhelm Schraml vor der Gnadenkapelle.

"Menschen zu Christus zu führen", sei Schramls Herzensanliegen gewesen, resümierte Bischof Oster. Im Anliegen seines Wahlspruchs: "Jesus Christus als den Herrn verkündigen" sagte Oster seinem Vorgänger aus vollem Herzen Kontinuität im Dienst als Bischof zu, auch wenn er aus einer anderen Generation, aus einer ganz anderen Berufungsgeschichte komme, und daher sicher auch in manchen Dingen einen anderen Stil pflege.

Der Gottesdienst wurde festlich gestaltet von einer Besetzung des Kapellchors, einem Instrumentalensemble des Marienwerks unter Leitung von Diözesanmusikdirektor Marius Schwemmer.

Text und Fotos: Roswitha Dorfner