Altöttinger Liebfrauenbote

Serie Mariendogmen – I.: Bekenntnis, dass Jesus wahrer Mensch und wahrer Gott ist

Maria Gottesgebärerin

Liebe Leserinnen und Leser, unsere Autorin Anna Roth erklärt in loser Folge Hintergrund und Bedeutung der vier Marien-Dogmen Maria Theotókos / Gottesgebärerin, Maria Aeiparthenos / Immer-Jungfrau, Maria Immaculata Conceptio /Unbefleckte Empfängnis und Maria Assumpta/Aufnahme in den Himmel. Anna Roth studierte katholische Theologie in Bonn, Vallendar und Sankt Augustin. Neben ihrer Autorentätigkeit hält sie Vorträge im Fernsehen (K-TV) und verfasst Publikationen über die Gottesmutter Maria. In diesem ersten Beitrag befasst sie sich mit dem marianischen Dogma, das die Gottesmutterschaft Mariens bestätigt.
→ Lesen Sie hier weiter

Mosaike aus der Wallfahrt

Der offizielle Wallfahrtsauftakt ist ja eigentlich erst am 1. Mai, wenn heuer Kurienkardinal Walter Kasper in der St. Anna-Basilika mit einem Pontifikalamt die Saison feierlich einläutet. Inoffiziell gilt das Frühjahrshauptfest der Marianischen Männerkongregation als Beginn der Wallfahrtssaison, und tatsächlich kamen bereits einige Pilgergruppen nach Altötting – eine kleine Auswahl:
→ Lesen Sie hier weiter