Altöttinger Liebfrauenbote

MC-Frühjahrshauptfest: Sodalen feiern ersten Gottesdienst in der renovierten St. Anna-Basilika

Vertrautes neu entdecken

Es war der erste Gottesdienst in der frisch renovierten St. Anna-Basilika und rund 2.000 Besucher wollten sich ihn nicht entgehen lassen: Am 6. April hat die Marianische Männerkongregation Altötting (MC) ihr traditionelles Frühjahrshauptfest gefeiert. Der Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz, Br. Marinus Parzinger, sprach von einem "Raum der uns vertraut ist" und in dem es doch vieles "neu zu entdecken gibt" – nicht nur mit den Augen, sondern auch "mit dem Herzen". In seiner Predigt warb er denn auch für eine "neue Sicht" auf die Kirche insgesamt, um den Glauben neu zu beleben.

Mit rund 55 Fahnen zogen die MC-Sodalen in die frisch renovierte St. Anna-Basilika ein.
Mit rund 55 Fahnen zogen die MC-Sodalen in die frisch renovierte St. Anna-Basilika ein.

Nach zwei Jahren Außen- und Innenrenovierung erscheint die St. Anna-Basilika in neuem Glanz.  Der Zeitrahmen konnte eingehalten werden, wie geplant öffnete die Basilika zum Frühjahrshauptfest ihre Tore. Ein paar Arbeiten stehen allerdings noch aus: "Es ist noch nicht alles fertig", berichtete Br. Marinus – die Orgel müsse u.a. noch überholt werden, die Renovierung von Altar und Ambo stehe noch aus. MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel kündigte beim Treffen der Obmänner im Kongregationssaal für den 12. Oktober die Altarweihe an. Im Herbst soll dann auch eine Festschrift veröffentlicht werden, die Website www.basilika-altoetting.de informiere weiterhin über den Verlauf der Arbeiten und über vieles mehr. Auch neue Patenschaften für einzelne Objekte sollen noch ausgeschrieben werden, den zahlreichen Paten wiederum versprach Br. Georg eine Urkunde.

Nicht nur der Zeit-, auch der Finanzrahmen konnte eingehalten werden. Br. Georg bestätigte die 7,5 Millionen Euro Baukosten. Bemerkenswert, wie sehr die MC als Grundstückseigner den Kapuzinern als Träger der Baulast unter die Arme greifen konnte: Von den rund 2,8 Millionen Euro an Spendengeldern kamen rund 30 Prozent bzw. über 850.000 Euro von Gruppen und Sodalen der MC. Mit einem herzlichen "Vergelt's Gott" bedankte sich nicht nur Br. Georg, sondern auch Br. Marinus.

Doch dass ein renoviertes Gotteshaus noch lange keine lebendige Kirche mache, betonte Br. Marinus in seiner Predigt: "Viel wichtiger sind Sie, die Gottesdienste feiern" und "als Christen Flagge zeigen", sagte er. Dies gelte erst recht für eine Zeit der Veränderung, die gerade die traditionelle Volkskirche vor neue Herausforderungen stelle. Br. Marinus sprach angesichts einer "Überalterung vieler Orden, ja auch der Kirchgänger" und dem "Mangel an Priestern" offen von einer "Krise". Doch wo eine Krise sei, "da wachsen auch neue Lösungen", stellte der Provinzial fest und warb für eine neue, "realistische" und auch "positive" Sicht – es gelte die "Dinge klar zu unterscheiden", "an die Wurzel zu gehen" sowie "Kontakte zu suchen und zu pflegen".

An einer "lebendigen Kirche" bauen

Br. Marinus mit Kandidaten der Lebensweihe.
Br. Marinus mit Kandidaten der Lebensweihe.

Vor allem Papst Franziskus sei ein Vorbild, der "Probleme offen anspricht", "auf die Menschen zugeht" und mit seinem ganz eigenen Stil "neuen Mut macht". Nicht nur wegen dessen "starker Beziehung zu Gott", sondern weil auch er offen für die Sorgen und Nöte der Menschen gewesen sei, empfahl Br. Marinus auch den hl. Br. Konrad als Vorbild – gerade heuer im Jubiläumsjahr. Dass nicht zuletzt gerade auch die "Frohe Botschaft" im Evangelium einen neuen, "anderen Blick" ermögliche, führte Br. Marinus anhand des Tagesevangeliums (Joh 11, 1-45) aus: "Wie Martha glauben wir an die Auferstehung", betonte er. "Wir glauben: Stärker als der Tod ist das Leben und die Liebe." – "Versuchen wir diesen Weg des Vertrauens!"

Br. Georg knüpfte nachmittags bei der Aufnahmefeier für die Neusodalen – 18 Männer ließen sich neu aufnehmen, bereits während der Festmesse am Vormittag hatten 36 Sodalen nach einjähriger Mitgliedschaft die Lebensweihe abgelegt – an die Worte seines Ordensbruders Marinus an. Ausdrücklich warb er für die Lektüre des päpstlichen Lehrschreibens "Evangelii gaudium", einer "Regierungserklärung" des neuen Pontifex, in der Franziskus "eine neue Kreativität des Geistes wünscht" und die in verständlicher Weise Mut mache. Br. Georg verlas das Mariengedicht am  Ende des päpstlichen Lehrschreibens. "Bauen wir weiter an einer lebendigen Kirche draußen", appellierte er an die "Gefährten", wie Kardinal Reinhard Marx die MC-Sodalen bei der 450-Jahrfeier der Marianischen Männerkongregationen in München im Oktober letzten Jahres nannte.

Knapp 11.000 "Gefährten" zähle die MC in Altötting derzeit, wie Präfekt Stefan Burghart beim Treffen der Obmänner informierte. Diese dürfen sich nun an ein neues Gesicht im Sekretariat gewöhnen: Michael Reiser aus Obertaufkirchen stellte sich als neuer MC-Sekretär vor. Mit viel Applaus und einem Gedicht von Obmann Josef Reindl aus Reichertsheim verabschiedeten die Obmänner der einzelnen MC-Ortsgruppen Reinhold Hammer, der zum 31. März nach über 14-jähriger Tätigkeit als Sekretär in den Ruhestand ging. "Es waren wirklich sehr, sehr schöne Jahre", sagte Hammer und dankte ausdrücklich den Obmännern: "Ohne Euch wäre die Arbeit fruchtlos gewesen." Für das Herbsthauptfest am 21. September kündigte Br. Georg den neuen Nuntius in Deutschland, Nikola Eterovic, an.

Text: Michael Glaß, Fotos: Roswitha Dorfner 16, Michael Glaß 4

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)

Feierlicher Einzug zum Gottesdienst in die Basilika.
Feierlicher Einzug zum Gottesdienst in die Basilika.
Feierlicher Einzug zum Gottesdienst in die Basilika.
Feierlicher Einzug zum Gottesdienst in die Basilika.
Kapuzinerpater Br. Marinus Parzinger bei seiner Predigt.
Kapuzinerpater Br. Marinus Parzinger bei seiner Predigt.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel, Provinzial Kapuzinerpater Br. Marinus Parzinger und Pfr. Kasimir Spielmann feiern Eucharistie.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel (von links), Provinzial Kapuzinerpater Br. Marinus Parzinger und Pfr. Kasimir Spielmann feiern Eucharistie.
Fahnenträger der MC-Pfarrgruppen im Altarraum während der hl. Messe in der Basilika.
Fahnenträger der MC-Pfarrgruppen im Altarraum während der hl. Messe in der Basilika.
Der ehemalige MC-Sekretär Reinhold Hammer und sein Nachfolger Michael Reiser mit MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel in der Sakristei der Basilika.
Der ehemalige MC-Sekretär Reinhold Hammer (l.) und sein Nachfolger Michael Reiser (r.) mit MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel in der Sakristei der Basilika.
MC-Präfekt Stefan Burghart beim Treffen der Obmänner im Kongregationssaal.
MC-Präfekt Stefan Burghart beim Treffen der Obmänner im Kongregationssaal.
Mit viel Applaus verabschiedeten die Obmänner den langjährigen Sekretär Reinhold Hammer.
Mit viel Applaus verabschiedeten die Obmänner den langjährigen Sekretär Reinhold Hammer (links).
Josef Reindl, MC-Obmann aus Reichertsheim, trug beim Treffen der Obmänner zur Verabschiedung von Reinhold Hammer ein selbst verfasstes, bairisches Gedicht vor.
Josef Reindl, MC-Obmann aus Reichertsheim, trug beim Treffen der Obmänner zur Verabschiedung von Reinhold Hammer ein selbst verfasstes, bairisches Gedicht vor.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel nimmt bei der Neuafnahmefeier am Nachmittag zwei junge Neusodalen in die Gemeinschaft auf.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel nimmt bei der Neuafnahmefeier am Nachmittag zwei junge Neusodalen in die Gemeinschaft auf.
Auszug zur Eucharistischen Prozession am Nachmittag.
Auszug zur Eucharistischen Prozession am Nachmittag.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel bei der Eucharistischen Prozession mit der Monstranz.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel bei der Eucharistischen Prozession mit der Monstranz.
MC-Sodalen mit Fahne vor der frisch renovierten Basilika.
MC-Sodalen mit Fahne vor der frisch renovierten Basilika.
Zwei junge Neusodalen bei der Eucharistischen Prozession.
Zwei junge Neusodalen bei der Eucharistischen Prozession.
Eucharistische Prozession über den Kapellplatz.
Eucharistische Prozession über den Kapellplatz.
Eucharistische Prozession über den Kapellplatz, im Hintergrund: MC-Ehrenpräfekt Maximilian Posch mit Bürgermneister Herbert Hofauer.
Eucharistische Prozession über den Kapellplatz, im Hintergrund links: MC-Ehrenpräfekt Maximilian Posch mit Bürgermneister Herbert Hofauer.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel bei der Eucharistischen Prozession mit der Monstranz, im Hintergrund die Gnadenkapelle.
MC-Präses Kapuzinerpater Br. Georg Greimel bei der Eucharistischen Prozession mit der Monstranz, im Hintergrund die Gnadenkapelle.
Br. Vinzenz Müller, Mesner der frisch renovierten St. Anna-Basilika, freut sich über die neue moderne Ausstattung in der Sakristei.
Br. Vinzenz Müller, Mesner der frisch renovierten St. Anna-Basilika, freut sich über die neue moderne Ausstattung in der Sakristei.