Altöttinger Liebfrauenbote

Tag des Altöttinger Marienwerks

Töne, die fordern und erfreuen

Eine von Kapellchor und -orchester gewohnt beeindruckend intonierte Orchestermesse (J. Haydn, Orgelsolomesse) im Basilika-Kirchenzelt war der Höhepunkt des traditionellen Tags des Altöttinger Marienwerks am 8. September. Dem "Grundton" des Lebens ging Pfarrer und Stiftspropst Franz Lusak aus Mattsee in seiner Predigt beim Festgottesdienst nach.

Am Festtag "Mariä Geburt" erinnerte er: "Maria hat darauf vertraut und selbst unter dem Kreuz hielt sie an diesem Glauben fest: Gott hat uns mit der Taufe als seine Kinder angenommen; er begleitet uns Tag für Tag." Auch den vielen weiteren "Tönen" des Lebens wie z.B. dem "Ton" der Sehnsucht gebe Gott die entscheidende Richtung. Pfr. Lusak erklärte: "Töne und Misstöne des eigenen Lebens fordern uns heraus, der Liebe Gottes seit der Taufe auf den Grund zu gehen und ihr immer wieder neu zu vertrauen." Außerdem stellte er fest: "Die Liebe zu Maria war immer eine lebendige – bis in unsere Tage hinein." Der Pfarrer aus Mattsee, das einst dem Stift von (Alt-)Ötting zugehörig war und mit einer Kopie der Altöttinger Madonna im Kirchlein von Zellhof bis heute mit dem Marienheiligtum im Herzen Bayerns eng verbunden ist, spendete auch mit Prälat Alois Furtner den Ave-Mariengruss am Nachmittag vor der Gnadenkapelle. Wie jedes Jahr nutzten die Mitglieder der Gebetsgemeinschaft die Möglichkeit zur Begegnung im Haus des Marienwerks am Kapellplatz, das derzeit restauriert wird.

Text: Michael Glaß, Fotos: Roswitha Dorfner

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)

Prälat Alois Furtner (l.) und Reinhard Ernst (r.), Vorsitzender und Geschäftsführer des Marienwerks, im Gespräch mit Pfr. Franz Lusak.
Ein junges Mädchen im Marienwerksgebäude mit einem Flyer der Gebetsgemeinschaft.
Familienausflug zum Tag des Marienwerks.
Mitglieder der Gemeinschaft im Gespräch mit dem Vorsitzenden Prälat Alois Furtner.
Friedensgruss während des Festgottesdienstes.
Einzug zum Gottesdienst.
Pfr. Franz Lusak mit dem Gnadenbild.
Prälat Alois Furtner beim Ave-Mariengruss.
Gebet vor der Gnadenkapelle.
Baustellenbesichtigung im Gebäude des Altöttinger Marienwerks.
Baustellenbesichtigung im Gebäude des Altöttinger Marienwerks.
Baustellenbesichtigung im Gebäude des Altöttinger Marienwerks.