Altöttinger Liebfrauenbote

Ägypten ist Beispielland des Weltmissionssonntags am 27. Oktober

Die jungen Gesichter der Revolution

Am 6. Oktober eröffnete die Kirche in Deutschland den Monat der Weltmission, Höhepunkt ist der Weltmissionssonntag am 27. Oktober. Beispielland in diesem Jahr ist Ägypten. Vor fast drei Jahren gingen Tausende Ägypter auf die Straße, um sich für ein freies und demokratisches Land stark zu machen. Es war vor allem Ägyptens Jugend, die sich unter dem langjährigen Machthaber Hosni Mubarak keine Zukunft mehr vorstellen konnte und ihn zum Rücktritt zwang. Doch die Situation hat sich bis heute nicht gebessert: Instabile Politik, Arbeitslosigkeit, steigende Preise und gewalttätige Konflikte zwischen Christen und Muslimen bestimmen Ägyptens Alltag. Mittendrin leben junge Menschen, die auch nach schweren Verlusten ihr Land voranbringen wollen.
→ Lesen Sie hier weiter

Priester Matta Shafik Ayoub und Scheich Saied Mohamed AbdelAziez:

"Wenn es den Leuten schlecht geht, wird eben ein Schuldiger gesucht"

Priester Matta Shafik Ayoub (42) und Scheich Saied Mohamed AbdelAziez (47) engagieren sich gemeinsam für die interreligiöse Initiative "Bet el Ayla". Im Interview sprechen sie über die Beziehung zwischen Christen und Muslimen in Ägypten und wo die Gründe für die Auseinandersetzungen zu suchen sind.
→ Lesen Sie hier weiter