Altöttinger Liebfrauenbote

11. Dankwallfahrt der Biker nach Altötting – Über 1.200 Maschinen auf dem Kapellplatz

Mit Gott und "Sozius" Raphael

Erneut hat die mittlerweile traditionelle Dankwallfahrt der Biker nach Altötting einen Zahlenrekord aufgestellt: Weit über 1.200 Maschinen waren am 29. September auf dem Kapellplatz, wo ein großer Freiluftgottesdienst vor der Gnadenkapelle stattfand. "Gott in allen Kurvenlagen", war heuer das Motto der vom Initiativkreis Junge Wallfahrt organisierten Veranstaltung.

Kapuzinerpater Br. Andreas bei seiner Predigt.
Kapuzinerpater Br. Andreas bei seiner Predigt.

Hauptzelebrant und Prediger, Wallfahrtskustos und Kapuzinerpater Br. Andreas Kaiser erinnerte am Festtag der Erzengel Michael, Gabriel und Raphael, dass uns u.a. auch die Schutzengel begleiteten. Der von der Neuöttinger Gruppe "Vendamus" musikalisch gestaltete Gottesdienst zog nicht nur Motorradfahrer, sondern erneut auch viele Gläubige aus der Umgebung an. Die Biker selbst kamen hauptsächlich aus Bayern und Österreich, aber teils auch aus dem Norden Deutschlands.

"Die Gefahr ist ein ständiger Sozius, der auf jeder Tour mitfährt", stellte Br. Andreas fest. Doch ein weiterer Sozius sollte nicht vergessen werden: Br. Andreas erinnerte an Raphael als den "Schutzengel schlechthin" und verwies auf den Text der Lesung: "Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf dem Weg schützen und dich an den Ort bringen, den ich bestimmt habe." (Ex 23,20) "Wir alle brauchen Schutzengel und wir brauchen alle einen Gott, der ein Auge auf uns hat." Auch wenn Außenstehende oft den Kopf schüttelten über den "vermeintlichen Leichtsinn" der Motorradfahrer und auch wenn tatsächlich bei aller Vorsicht stets ein Restrisiko bestehe – Biker berichteten übereinstimmend von einer "intensiven Erfahrung von Leben, Freiheit und Natur". Gerade diese Erfahrung könne eine "Ahnung von Gott geben, von Gott, der die Natur durchdringt", sagte Br. Andreas; eine Ahnung von der "tiefen Wahrheit, dass Gott immer da ist". Br. Andreas zitierte aus dem Evangelium: "Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt". (Mt 28,20)

Nach dem Gottesdienst segneten Br. Andreas und Kapuzinerpater Br. Berthold Oehler die Biker, die an der Gnadenkapelle vorbeifuhren.

Text: Michael Glaß, Fotos: Roswitha Dorfner

Impressionen

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken)