Altöttinger Liebfrauenbote

Kirchen legen gemeinsame Studie zu Religionsfreiheit vor

Gemeinsam für die Freiheit

Ruhig und sachlich liest sich der erste "Ökumenische Bericht zur Religionsfreiheit von Christen weltweit" – gemeinsam herausgegeben von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Ein wenig zu ruhig vielleicht, um von einer großen Medienöffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Dies sollte er aber. Nicht nur weil das Thema – die Verfolgung von Christen – ein ernstes ist, das wenig Beachtung findet. Sondern auch, weil der Bericht über den eigenen, den "christlichen" Tellerrand hinausblickt, die Menschenrechte als Basis nimmt und mit Lösungsvorschlägen aufwartet, die so naheliegend und ur-christlich sind, dass sie auf dem ersten Blick vielleicht doch überraschen.
→ Lesen Sie hier weiter

Passauer Neupriester feiern Nachprimiz in Altötting

"Seid ganz da!"

Es ist gute Tradition: Neupriester, die an St. Peter und Paul in Passau geweiht wurden, feiern eine Dankmesse am Gnadenort Unserer Lieben Frau. Am Abend des 4. Juli konzelebrierten Tobias Reiter und Michael Vogt in der Altöttinger Stiftspfarrkirche und spendeten ihren Primizsegen. Hauptzelebrant Regens Franz Haringer legte in seiner Predigt den beiden Neupriestern ans Herz, stets präsent zu sein.
→ Lesen Sie hier weiter

Sudetendeutsche Wallfahrt nach Altötting

Über die "wahre Heimat"

Etwa 500 Sudetendeutsche Pilger haben am 7. Juli im Basilika-Kirchenzelt in Altötting eine Festmesse gefeiert. Der Edlinger Pfr. Msgr. Karl Wuchterl erinnerte in seiner Predigt, dass Heimat mehr ist als Land und Besitz und erklärte, warum sich Sudetendeutsche gerade auf Wallfahrten ein bisschen wie zuhause fühlen.
→ Lesen Sie hier weiter

Mosaike aus der Wallfahrt

Radler und Fußpilger, Discobesucher und Bundeswehrsoldaten – viele Wallfahrer kommen nach Altötting, auch in den vergangenen zwei Wochen. – Impressionen von der Wallfahrt zu Unserer Lieben Frau.
→ Lesen Sie hier weiter

Der ehemalige Altöttinger Kapelladministrator Prälat Alois Furtner:

Ein "Goldener" Jubilar

In aller Stille wollte er eigentlich feiern an seiner alten Wirkungsstätte. Prälat Alois Furtner, der langjährige Altöttinger Kapelladministrator (1992-2008) ist nun seit 50 Jahren Priester. Ein paar seiner alten Weggefährten kamen dann aber doch zur Dankmesse in die Gnadenkapelle und gratulierten herzlich.
→ Lesen Sie hier weiter

Laurentius-Wallfahrt des "Verbands der Köche Deutschlands"

Koch-Hut für Papst Franziskus

Rund 100 Köche aus Deutschland hat Papst Franziskus am 26. Juni auf dem Petersplatz in Rom begrüßt. Mit dabei waren auch Köche aus Altötting, die Franziskus einen originalen Altöttinger Koch-Hut überreichten. Der Papst, der nach Angaben seiner Schwester selbst ein ausgezeichneter Koch ist, hat sich sichtlich gefreut.
→ Lesen Sie hier weiter