Altöttinger Liebfrauenbote
Blick auf das Gebäude des neuen Kultur + Kongress Forums in Altötting.
Blick auf das neue Kultur + Kongress Forum in Altötting.

„Kultur + Kongress Forum Altötting“: Eröffnung und Segen

Zusammenführen und einen

In Anwesenheit von Ministerpräsident Horst Seehofer und viel Prominenz ist am Donnerstag, 10. Januar in Altötting nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit das „Kultur + Kongress Forum“ feierlich eröffnet worden. Die Segnung des 17-Millionen-Euro-Baus nahmen der Apostolische Administrator der Diözese Passau, Bischof Wilhelm Schraml und die evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler vor.

Drei „Oberhirten“ unter sich (von links): Ministerpräsident Horst Seehofer, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer und Apostolischer Administrator Bischof Wilhelm Schraml.
Drei „Oberhirten“ unter sich (von links): Ministerpräsident Horst Seehofer, Erster Bürgermeister Herbert Hofauer und Apostolischer Administrator Bischof Wilhelm Schraml.

Altöttings Erster Bürgermeister Herbert Hofauer sprach in seiner Begrüßung vor 300 geladenen Gästen sichtlich erleichtert und stolz von einem „Tag des Glücks“ – denn nicht nur habe es während der Bauzeit keine Unfälle gegeben, sondern habe man auch den Zeit- und Kostenrahmen einhalten können. Das wiederum veranlasste Ministerpräsident Horst Seehofer in seinem Grußwort zu der launigen Bemerkung, so etwas gebe es eben nur in Bayern: „Leben Sie mal ein Weile im Land Berlin...“. Seehofer hatte sich bereits 2009 mit seinen Worten im Goldenen Buch der Stadt Altötting „Das Kongresszentrum wird kommen“ politisch festgelegt.

Und er habe Wort gehalten, so Bürgermeister Hofauer. Denn ohne die großzügige Förderung des Freistaats sei diese „größte Hochbaumaßnahme der Stadt seit 100 Jahren“ nicht denkbar gewesen – aber auch nicht ohne die Förderung durch die „VR meine Raiffeisenbank“ in Höhe von einer Million Euro. Als Begründung für die hohe Summe nannte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Altmüller die Bedeutung der Heimat und des Zusammenhalts, den seine genossenschaftliche Bank als Maxime ihres Handelns verfolge. Ganz „umsonst“ freilich war das großzügige Sponsoring für Altmüller nicht, trägt doch der große Hauptsaal des Forums fortan den Namen „Raiffeisensaal“.

Bischöfin und Bischof überreichen metallenes Kreuz

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Bischof Wilhelm Schraml segnen das neue Gebäude.
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Bischof Wilhelm Schraml segnen das neue Gebäude.

Zusammenhalt, das war es auch, was Bischof Wilhelm Schraml und Bischöfin Susanne Breit-Keßler in den Fokus ihrer Grußworte vor der Segnung rückten. Bischöfin Breit-Keßler sprach von einem „außerordentlichen Begegnungszentrum“, weil man hier tagen und Kultur genießen könne, also „Arbeit und Freizeit verbinden“ könne. Bischof Schraml nahm Bezug auf die Genesis, darauf, dass Gott den Menschen nach seinem Abbild geschaffen habe. In einer Welt, die sich immer loslöse von ihrem Abbild, von ihrer Gründung in Gott, könne das neue Begegnungszentrum die Menschen zusammenführen und einen – auch in ihrem wahren Mensch-Sein. Denn hier werde eben auch nach Kultur gefragt, nach dem, „was den Menschen zum Menschen macht: Wahrheit, Treue, Moral, Würde, Freiheit und Gerechtigkeit, Solidarität und Angenommen-Sein, Friede“, betonte der Bischof.

Nach der gemeinsamen Segnung überreichte Bischof Schraml mit Bischöfin Breit-Keßler an Bürgermeister Hofauer als sichtbares Zeichen dieser Werte ein metallenes Kreuz für das „Kultur + Kongress Forum“.

Im Anschluss an die Segnung überreichte Architekt Florian Nagler symbolisch den Schlüssel zum Gebäude an Hofauer, der ihn sogleich an Martina Horn, die Geschäftsführerin des Kultur + Kongress Forums übergab. Wie die Segnung, so wurde übrigens auch die musikalische Begleitung des Festaktes ökumenisch – und durchweg überzeugend – gestaltet: von der Musikkapelle Altötting, der Max-Keller-Schule – Berufsfachschule für Musik, den Chören der Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei sowie der Evangelischen Kantorei Altötting.

Text: Wolfgang Terhörst, Fotos: Wolfgang Terhörst 11, Roswitha Dorfner 1

Bildergalerie

(Zum Vergrößern auf ein Bild klicken!)

(von links) Bürgermeister Herbert Hofauer, Ministerpräsident Horst Seehofer, VR-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Altmüller und der Apostolische Administrator der Diözese Passau, Bischof Wilhelm Schraml.
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Bischof Wilhelm Schraml segnen das neue Gebäude, re. Stiftsmesner Thomas Kowatschewitsch.
Bischöfin und Bischof überreichen ein metallenes Kreuz an den Bürgermeister...
... das einen gebührenden Platz erhalten wird.
Die Treppenaufgänge gestaltete der Künstler Prof. Franz Ackermann als farbigen Kontrapunkt.
Der große Saal des Kultur + Kongress Forums besticht durch seine beeindruckende Raumhöhe.
Ökumenisch und sehr überzegend war die musikalische Gestaltung der Eröffnung u.a. durch die Altöttinger Kapellsingknaben und Mädchenkantorei,...
... die Musikkapelle Altötting ...
... die Evangelische Kantorei Altötting.