Altöttinger Liebfrauenbote

Vor 150 Jahren wurde in London die erste U-Bahn der Welt eröffnet

Zur Stoßzeit in die „Röhre“

Ströme von Menschen fluten über eine endlos scheinende, steile Rolltreppe in die Tiefe. Die Zeit auf dem Weg nach unten verkürzt nur eine Reihe von Plakaten mit Anzeigen und Musical-Ankündigungen. Schon nach wenigen Metern schlägt einem der typische Londoner U-Bahn-Geruch entgegen – eine süßlich-schwüle Mischung aus den Ausdünstungen vieler Menschen, feuchter Erdwärme und einem undefinierbaren technischen Beigeschmack. Die meisten U-Bahnhöfe im Zentrum Londons liegen sehr tief unter der Erde und sind aufgrund ihres hohen Alters oft nur über lange Treppen oder Rolltreppen zu erreichen. Am 10. Januar 1863, vor 150 Jahren, wurde der erste Streckenabschnitt eröffnet. Ohne U-Bahn wäre London schon damals im Verkehrschaos versunken.
→ Lesen Sie hier weiter

Jahresschlussmesse der Marianischen Männerkongregation Altötting

„Geistlicher Motor“

Die Marianische Männerkongregation Altötting (MC), allen voran Präses P. Georg Greimel als Hauptzelebrant und Prediger, die Konzelebranten Vizepräses P. Siegfried Huber und Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl, Präfekt Stefan Burghart, die Vorstandschaft und viele Sodalen, Familienangehörige und Freunde sagten an Silvester Gott Dank mit der traditionellen Jahresschlussmesse in der Stiftspfarrkirche St. Philippus und Jakobus.
→ Lesen Sie hier weiter