Altöttinger Liebfrauenbote

Maria und Manfred Benkert betreuen die Anbetungskapelle Altötting – Gebetsinitiative 2013

„Wir werden reich beschenkt“

Am 11. September 2006 hat Papst Benedikt XVI. als erster Beter die Anbetungskapelle Altötting eröffnet. Seit April 2011 sorgen etwa 200 Beter dafür, dass Jesus hier das ganze Jahr über Tag und Nacht angebetet werden kann. Maria und Manfred Benkert betreuen die Anbetungskapelle Altötting sowie eine besondere Gebetsinitiative.

Maria und Manfred Benkert mit Tochter Anna Maria (2) vor der Anbetungskapelle Altötting.
Maria und Manfred Benkert mit Tochter Anna Maria (2) vor der Anbetungskapelle Altötting.

Durch Administrator Prälat Ludwig Limbrunner und Stadtpfarrer Prälat Günther Mandl beauftragt mit der Koordination der Ewigen Anbetung wurden Maria und Manfred Benkert aus Altötting. Sie hatten zuvor ihre Hilfe angeboten und erklären ihre Motivation wie folgt: „Uns liegt die Anbetung persönlich am Herzen, wir schöpfen Kraft daraus!“ Auch die anderen Mitbeter fühlen sich reich beschenkt, wissen die Benkerts. Im Jahr des Glaubens nun möchten sie etwas zurückgeben und haben am Freitag, 25. Januar eine Gebetsinitiative ins Leben gerufen, bei der sich die Beter in der Zeit bis Pfingstsonntag, 19. Mai 2013, jeden Tag mit einem bestimmten Pfarrverband der Diözese Passau im Gebet vereinen wollen, um so ein „Gebetsnetz“ vom Gnadenort aus über die ganze Diözese zu spannen.

„Schenken Sie Jesus eine Stunde pro Woche"

Blick in die Anbetungskapelle – In der Anbetungskapelle wird an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr vor der Monstranz gebetet.
In der Anbetungskapelle wird an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr vor der Monstranz gebetet.

Maria und Manfred Benkert würden sich über neue Mitglieder ihrer Gebetsgemeinschaft in der Anbetungskapelle freuen: „Schenken Sie Jesus eine Stunde pro Woche, kommen Sie mit ihm ins Gespräch – er wartet auf Sie“, heißt es in der Informationsbroschüre, die in der Anbetungskapelle aufliegt. Interessenten können sich damit auch gleich vor Ort anmelden. Dazu und für alle weiteren Fragen stehen Maria und Manfred Benkert auch gerne per Telefon unter der Mobilnummer 01520 8355905 zur Verfügung.

Text: Wolfgang Terhörst, Fotos: Roswitha Dorfner

Flyer der Gebetsinitiative als PDF zum Download

Gebetskalender der Initiative als PDF zum Download