Altöttinger Liebfrauenbote

Stippvisite beim Pfarrer von Ars, in Frankreichs weltberühmtem Wallfahrtsort

"Der liebe Gott ist immer bereit, uns zu empfangen ..."

Er gehörte zu den schillerndsten Figuren katholischer Frömmigkeit: Johannes (Jean) Maria Vianney, der heilige Pfarrer von Ars. 41 Jahre wirkte er als Geistlicher in dem kleinen Dorf vor den Toren Lyons. Grenzenlos war seine Nächstenliebe, sein Ruf legendär. Noch zu seinen Lebzeiten Mitte des 19. Jahrhunderts fanden bis zu 100.000 Gläubige jährlich den Weg nach Ars-sur-Formans. Ein Pilgerstrom, der mit seiner Heiligsprechung weiter anschwoll. Heute gilt der Pfarrer von Ars als Patron aller Geistlichen, weshalb auch viele Tausend Priester Jahr für Jahr den Weg an sein Grab finden – eine kleine Stippvisite in einen ber.ühmten Wallfahrtsort.
→ Lesen Sie hier weiter

60. St. Anna-Wallfahrt der Oberschlesier

"Wer klopfet an ..."

Oberschlesische Kulturtage mit Festvorträgen über ihre Votiv- und Gedenktafel im Umgang der Gnadenkapelle (Oberschlesier pilgern nach Altötting 1953-2013), über den "St. Annaberg, Herz und Mitte Oberschlesiens" und die "Geschichte der katholischen Kirche Oberschlesiens", außerdem ein Empfang im Rathaus der Wallfahrtsstadt durch Bürgermeister Herbert Hofauer und eine feierliche Lichterprozession bildeten den Auftakt zur 60. St. Anna-Wallfahrt der Oberschlesier am vergangenen Wochenende. Zum Festgottesdienst im Kirchenzelt am Sonntag, 28. Juli, mit Bischof em. Walter Mixa, ein Landsmann aus der "alten Heimat", waren 1.000 oberschlesische Pilger aus ganz Bayern und darüber hinaus gekommen.
→ Lesen Sie hier weiter