Altöttinger Liebfrauenbote

Erstkommunionkinder und Bonifatiuswerk helfen Kindern aus kriselnden Familien

„Kleine Schritte des Glaubens anbieten“

Der Weiße Sonntag ist der Tag für die feierliche Erstkommunion. Doch eine traditionelle Kommunionfeier im trauten Kreis der Familie ist keine Selbstverständlichkeit, vor allem nicht in kriselnden Familien in der Diaspora. Die Kinderhilfe des Bonifatiuswerks setzt sich dafür ein, dass christliche Werte wie Nächstenliebe auch dort weitergegeben werden, wo Kinder in schwierigen Verhältnissen aufwachsen. Mädchen und Jungen aus Familien mit Krisen werden z.B. im Leipziger St. Hilarius-Haus intensiv-therapeutisch betreut, um ihnen eine Chance auf ein „normales“ und erfülltes Leben zu ermöglichen. Das St. Hilarius-Haus ist eine Außenstelle des katholischen Kinderdorfs in Markkleeberg, dem einzigen in den ostdeutschen Bundesländern.
→ Lesen Sie hier weiter

Neuer Führer für die Gnadenkapelle erschienen

„Dienst an der Wallfahrt“

Es war ein schönes „Geschenk“, das der Administrator der Gnadenkapelle, Prälat Ludwig Limbrunner und Wolfgang Hesl, Geschäftsführer der Bischöflichen Kapellstiftung den Altötting-Pilgern kurz vor Ostern „ins Nest“ gelegt haben: den ersten komplett neu erarbeiteten Führer zur Gnadenkapelle Altötting seit Jahrzehnten.
→ Lesen Sie hier weiter

Osterfeierlichkeiten in Rom und Altötting

Frischer Wind

Ein frischer Wind soll die Gläubigen der Welt erfassen, wenn sie an Ostern der Auferstehung des Herrn gedenken. An den frischen Wind, den das II. Vatikanische Konzil vor 50 Jahren auslöste, erinnerte Stadtpfarrer und Stiftspropst Prälat Günther Mandl in seiner Predigt in der Osternacht in Altötting und zitierte Papst Franziskus. Dass dieser frischen Wind in die Kirche bringt, zeigte der neue Pontifex ein weiteres Mal bei den Osterfeierlichkeiten in Rom.
→ Lesen Sie hier weiter